Willkommen bei Topfstyle

Individuelle telefonische Beratung
Mo bis Fr von 8.00h – 17.00h: 0800 00 2748

Ameisen

Lieber Dr. Topf,

Die Ameisen in unserem Garten machen uns wahnsinnig. Was können wir gegen diese Invasion machen?

Marius F. aus Kloten

Lieber Marius F.

Ameisen im Garten sind eigentlich nützlich, da Sie den Boden verbesern, Aas und Pflanzenreste beseitigen und Samen verbreiten.

 Wollen Sie die Ameisen in Ihrem Garten dennoch nicht überall haben, können Sie einzelne Pflanzen schützen, die Völker von einer Stelle vertreiben und einzelne Beete durch bestimmte Pflanzen abschirmen.

Um einen Ameisenbefall zu vermeiden, sollten Sie ein paar Vorsorgemassnahmen treffen.

Verwenden Sie beim Verlegen von Steinplatten im Garten groben Splitt als Untergrund. Damit erschweren Sie den Ameisen den Nestbau. Behandeln Sie von Blattläusen befallene Pflanzen möglichst schnell, da die Läuse Ameisen anziehen.

Wollen Sie Ihre Gemüsebeete schützen, pflanzen Sie doch einige der folgenden Pflanzenarten dazu. Die Duftstoffe von Tomaten, Lavendel, Tausendgüldenkraut, Farnen, Wacholder, Kerbel und Majoran mögen Ameisen nicht.

Einzelne Pflanzen schützen Sie mit Leimringen, Kalk oder zerkleinerten Eierschalen, die Sie um die Pflanze herum verteilen.

Haben die Ameisen sich für ihr Nest einen Platz ausgesucht, an dem es Sie stört, vertreiben Sie die Tierchen. Dazu ebnen Sie das Nest immer wieder ein oder wässern es mit Hilfe des Gartenschlauchs oder einer Giesskanne. Diese Prozedur müssen Sie mehrfach wiederholen.

Ihr Dr. Topf